Bands 2019

ÄTNA

ÄTNAs Musik lebt von Kontrasten. In dem melancholischen Electro-Pop des Duos treffen die minimalistischen Beats von Drummer Demian auf die Intensität von Sängerin Inéz. Vor einigen Jahren begegnen sich die beiden auf einer 90er-Jahre-Party an der Musikhochschule in Dresden und tauschen sich über gemeinsame Helden aus: Enya, Thom Yorke und Prodigy. Daraufhin formt man eine Band, die nach kurzer Zeit auf ihre Essenz zusammenschrumpft. Als Duo arbeiten ÄTNA seitdem mit Produzent Moses Schneider zusammen, der zuletzt auch AnnenMayKantereit zum Erfolg verhalf, und mit dem sie zu ganz neuer Stärke finden. Die Songs von ÄTNA sind behutsame Pop-Hymnen, in denen doch lautstarke Emotionen mitschwingen. Ihre erste selbstveröffentlichte «ÄTNA»-EP (ÄTNA) sorgte gerade erst bei  Kritikern für Begeisterung und hievte das Duo auf Bühnen von Rotterdam bis Istanbul.

 

[21:45 Uhr]

Sophie Louise

Sophie Louise singt, was sie fühlt, sagt, was sie denkt, weiss, was sie hat, und zeigt, was sie kann. Die Sängerin aus Zürich, 25-jährig, singt Texte aus dem Leben mit ihrer klaren Stimme. Geprägt durch die Musik der 60er Jahre, werden ihre Kompositionen dabei von ihrer Jazzband begleitet. Was auf den ersten Blick nach viel Information aussieht, reduziert die Musikerin in ihren Songs auf das Wesentliche. Übrig bleibt eine berührende Musik mit echten Emotionen und ehrlichen Texten.

 

[19:45 Uhr]

The Nozez

Die mannigfaltigen Nozez pflegen die feine Kunst des Balkan-Gipsy-Strassen-Chabbis. Ihre Stimmen, akustische Instrumente, alte Volkslieder und moderne Clubmusik, emotionale Live-Auftritte und ihre langjährige Freundschaft. Da ist Liebe auf der Bühne, im Saal und überall wo sie hinkommen. Getroffen haben Sie sich in den Strassen von Zürich, Tarek mit dem klassischen Horn aus Frankreich, Tome mit der Jazzklarinette aus Mazedonien und Tobias mit den Geschichten aus der Schweiz. Um Sie herum ist ein Kollektiv gewachsen, welches in wechselnder Formation konsequent ein Ziel verfolgt: auf der Bühne das Leben zu feiern.

 

[18:15 Uhr]

Stereo Saga

Die Newcomer aus Zürich bringen Stimmung zum Auftakt des 10. Openairs.

 

[17:00 Uhr]